Aufstellung von Körpersymptomen und Krankheiten

Den Körper durch die Seele heilen.

Einfachheit ist der Schlüssel zu dieser Heilweise.

 

Dr. Edward Bach

ROSE

Körpersymptome und Krankheiten sind immer Wegweiser. Sie zeigen ein Disharmonie in der Seele oder karmische Abdrücke und sind verbunden mit einem Ruf nach Heilwerdung.

 

Mit Hilfe von Aufstellungen können Sie schauen, was hinter dem Syptom steht, was es "sagen" möchte und auch weshalb es sich zeigt. Häufig gibt es ungeklärte Themen im Familiensystem, Schicksalsschläge oder auch Krankheiten, die sich durch die Ahnenreihe ziehen. Symbiotische Bindungen zu Familienmitgliedern führen auch dazu, dass wir ihre Krankheiten übernehmen. Die Aufstellungsarbeit kann sichtbar machen, was hier wirkt, sie zeigt die Verstrickungen und sie kann Klärung und Abgrenzung bringen.

Auch karmische Ursachen können auf diese Weise gelöst werden.

 

Und so einfach lassen sich die seelischen Bedeutungen von Körpersymptomen und Krankheiten nicht in kategorisierte Schubladen stecken. Sie sind sehr individuell. Das erlebe ich in den Aufstellungen immer wieder.


Aus einer Sitzung zum Thema Blasenenzündung ergab sich z.B.:
Die Blase fordert absolute Liebe zu sich selbst, das SICH-SELBST-BEMUTTERN. "ICH stehe an erster Stelle mit meiner Fürsorge".

 

"Wir müssen auf unsere Seele hören, wenn wir gesund werden wollen! Letztlich sind wir hier,

weil es kein Entrinnen vor uns selbst gibt.

Solange der Mensch sich nicht selbst in den Augen und

im Herzen seiner Mitmenschen begegnet, ist er auf der Flucht. Solange er nicht zulässt, dass seine Mitmenschen an seinem Innersten teilhaben, gibt es keine Geborgenheit.

Solange er sich fürchtet durchschaut zu werden,

kann er weder sich selbst noch andere erkennen -

er bleibt getrennt.

Alles ist mit Allem verbunden."

 

(Hildegard von Bingen)

 

Eine Aufstellung ersetzt keine ärztliche Diagnose und gibt kein Heilversprechen.

 

Familienaufstellung Berlin Symptomaufstellung