Der Tanz mit dem Tod - Begegnung mit dem Leben 2./3.6.2018

In diesem Seminar erfahren wir, was Energie ist, sowohl in Theorie als auch in praktischen Übungen. Diese intensive Arbeit führt uns in die Welt der Magie. Sie erfüllt und mit Energie und erlaubt ihr, an die Orte zu fliessen, die sie benötigen: in unsere Seele und in unser alltägliches Leben. einkraftvolles Ritual wird uns zeigen, wozu wir auf dieser Welt sind. Die Teilnehmer werden an das Grundwissen des Schamanismus herangeführt, an der Umplanung des eigenen Lebens begleitet und und aufgefordert, sich selbst zu fragen, warum er auf dieser Welt ist und es verdient hat, zu bleiben.

Wir lernen die Energie zu kanalisieren, um diese für die Anrufung der Schönheit und Kraft zu nutzen.

 

Themen:

  • Grundprizipien des Schamanismus
  • richtiger Gebrauch, Verlust und Vermehrung von Energie
  • die energetischen Spinnenetze
  • das Verstehen des Lichtkörpers und seine Interpretation
  • die Begegnung mit dem Botschafter des Todes
  • Interpretation von Tod und Geburt
  • Wiedergeburt
  • sexuelle Energie
  • Transformation

Ausserdem findet ein Ritual mit der Kraft des Ozelot statt, in der jeder ein Stück des Fells bekommt und damit verbunden einen schamanischen Namen.

 

bitte bringt folgendes mit zum Seminar:

Kerze im Glas (rotes Glas, Grabkerze)

Fotos von Personen, denen du Energie schicken möchtest

Isomatte,

Decke oder Schlafsack

Schreibzeug            

bequeme Kleidung

und wer schon hat, das Stirnband mit dem Ozelotfell.

 

Ausserdem gibt Agustin am 4.6. Auralesungen.

 

Vortrag: gibt es diesemal nicht

Seminar: 2./3.6.2018

 

Zeiten: Samstag von 10.00 -19 Uhr und Sonntag von 9-16 Uhr

 

Ort:   EDEN PANKOW, Breite Strasse 43, 13187 Berlin.

 

Kosten:  200,- Euro

 

 

Bei Rücktritt innerhalb 7 Tage vor Seminarbeginn ist der gesamte Rechnungsbetrag fällig.

 

Anmeldung:

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

 

(zu den Auralesungen kommen Sie hier weiter)

 

 

 

Da jedes Modul eine selbstständige Einheit bildet, ist es nicht notwendig, andere Module absolviert zu haben. Es empfiehlt sich sogar, die einzelnen Module zu wiederholen, um dieselben Themen vertieft zu erleben.

 

 

 

Agustín

Mann des Wissens

 

Agustin stammt aus Mexico-City und wurde wegen seiner außergewöhnlichen energetischen Fähigkeiten im Alter von 14 Jahren von einer Schamanin zur Ausbildung ausgewählt. Später studierte er Anthropologie u. Neurolinguistische Programmierung. Er arbeitete und lebte längere Zeit mit Schamanen Amerikas, den Huicholes, Mayas, Lakotas, Apachen, Eingeborenen aus dem Amazonasgebiet, mit den Maoris aus Neuseeland und tibetanischen Mönchen aus dem Kloster von Shartse in Indien.

Lehrtätigkeit und Seminare in Amerika, Spanien, Schweiz, Süddeutschland und Österreich und Einzelsitzungen mit Auradiagnostik.

Er lehrt sein Anliegen und sein Können, Magie konkret umzusetzen und in eine glückliche Lebensführung zu gießen.

Seine Seminare sind sehr lebendig, gefüllt mit tiefen Weisheiten, viel Humor und Erzählungen aus seinen eigegen Erfahrungen. Gleichzeitig findet in dieser Zeit eine tiefe Transformation der Teilnehmer statt durch die Trance-Übungen, die er anleitet und durch die persönliche Arbeit von ihm mit den einzelnen.

Agustins in deutscher Sprache erschienene Bücher sind „Der Garten des Schamanen“, „Die 7 Fenster des Schamanismus“ und “Feen und Schamanen”, beim Seminar erhältlich.

.

 

Ich bin geboren worden, um meine Seele zu verschönern und mit ihr die ganze Welt zu bereichern. Mein schamanischer Weg mit Herz gibt mir die Möglichkeit, mich ins Leben zu verlieben und es zuzulassen, dass das Leben sich in mich verliebt“ (Agustin)

 

www.agustinchaman.com